Bürgeraktion Freudenstadt 

 

Protokoll der Monatssitzung
vom 24. Juni 2019


Café Kuckuck 20.00 Uhr – 22.00 Uhr


Anwesend:
A. Lörcher – G. Lörcher – I. Großwendt – U. Großwendt – G. Blickle – W. Trefz – A. Ortmann – S. Blickle – E. Gebele – M. Däumler – B. Leix - S. Voegeli – G. Kerig – M. Rapp – F. Weitkamp – T. Rose (als Gast) - K. Fellermann – M. Matt – B. Altendorf-Jehle – K. Breuer – Frau Cycholl (als Gast)
Entschuldigt: O. Dorka – D. Breyer – B. Nübel – Y. Kolvenbach – H. Bruckdorfer - R. Maurer – R. Linke

 
1. G. Lörcher begrüßt die Anwesenden, besonders Thomas Rose, der sich für die Bürgeraktion und ihre Arbeit interessiert.


2. Der Vorstand muss verändert werden. A. Ortmann ist in den Gemeinderat gewählt worden. Deshalb muss in einer Mitgliederversammlung (September / Oktober) eine neue Person gewählt werden. Falls eine Satzungsänderung anfällt, muss diese bereits in der Einladung vorgestellt werden.


3. Sarah Braun, Kniebis, wünscht einen Fußgängerüberweg beim Schwimmbad. - Da es sich hier um eine Bundesstraße handelt, ist der Gemeinderat dafür nicht zuständig, er kann lediglich das Anliegen an das RP weiterleiten. - E. Gebele erklärt, dass in dieser Sache nachgefragt werden kann. W. Trefz fordert für den Kniebis ein einheitliches Verkehrskonzept.


4. B. Nübel lässt auf Wunsch eines Bekannten anfragen, wie die Fahrradwegführung über den Marktplatz funktionieren soll. Es gibt Situationen, die den Radfahrer zwingen, die Fahrbahnen für Fahrzeuge zu benutzen. Beispielsweise kommt man von der Lossburger Straße zwar problemlos in die Stuttgarter Straße, nicht aber ohne weiteres in die Martin-Luther-Straße oder in die Murgtalstraße. - E. Gebele erklärt, das Radkonzept sei noch nicht zu Ende geführt.


5. B. Altendorf-Jehle berichtet von einer aktuellen Bürgeranhörung wegen des Umbaus der Uhlandstraße. Die Gemeinderäte seien von dieser Veranstaltung nicht informiert worden.


6. D. Breyer lässt anfragen, ob die BA wieder mit einer Spende den Verein zurErfüllung von Wünschen Sterbender unterstützt. - Die Versammlung lehnt eineSpende mit einer Enthaltung ab. Der Verein soll an die Stadtwerke (Fördertröpfle) verwiesen werden.

7. Am Montag, 1. Juli, findet um 18.30 Uhr im Stadthaus eine Veranstaltung zur Stadtentwicklung statt.
Zur Disposition steht augenblicklich der „Dreikönig.“ Wirtshausschild und
Fensterläden sind bereits demontiert. Das Haus steht laut OB unter
Denkmalschutz. Allerdings wird es zur Zeit als Obdachlosenunterkunft verwendet.
E. Gebele erklärt, dass das Haus ab Dezember im Eigentum der Stadt ist.
E. Gebele informiert, dass ein Stadtentwicklungskonzept erstellt werden muss, damit Zuschüsse erzielt werden können. Dieses soll, beauftragt vom Gemeinderat, von der „Wüstenrot“ formuliert werden. Dieses Konzept soll das bestehende Leitbild ersetzen. Dabei geht es nur um Stadtgestaltung, nicht aber um Klima, Umwelt usw. Aber ein Leitbild kann nicht „ersetzt“ werden, es kann allenfalls fortgeschrieben werden.
W. Trefz weist auf die Bebauungsplan-Änderung des Sulzhau hin. Er fordert, dass die eingeschossige Bebauung und die Bodenversiegelung durch Parkplätze verändert werden muss: Autos unter den Boden, Bauten mehrgeschossig. Außerdem spricht er sich vehement gegen „Schottergärten“ aus. Diese sind zwar in den Bereichen Krankenhaus und Sulhau verboten, nicht aber auf dem Gelände der ehemaligen Tennisplätze.
W. Trefz lobt Städte, die den Klimanotstand ausgerufen haben (Konstanz). Er fordert, dass die Stadt Freudenstadt notwendigerweise alle Maßnahmen unter Klimagesichtspunkten („klimafreundliche Stadt“) angehen muss. Dazu würden z. B. auch die Feuerwerke beim Stadtfest oder an Sylvester gehören.
Als Vorschlag: Werbung mit Erleben der Dunkelheit.


Das aktuelle Leitbild kann auf der Homepage der Stadt Freudenstadt
(www.freudenstadt.de) abgerufen werden.


8. G. Lörcher schlägt vor, an der Initiative „Rettet die Bienen“ teilzunehmen. (www.volksbegehren-artenschutz.de)


9. M. Däumler wünscht sich Präsenz der BA auf facebook. Sie erhält für ihre
vorgesehenen Aktivitäten „grünes Licht.“


10. Herzliche Einladung für das Sommerfest der BA im Garten der Familie Maurer am 12. Juli, 19.00 Uhr.


Nächste Monatssitzung im September. Termin wird noch bekannt gegeben.

Für das Protokoll:
Freudenstadt, den 24. 06. 2019
(gez.) A. Lörcher