Bürgeraktion Freudenstadt

 

-

Protokoll der Monatssitzung

vom 24. April 2017

 

Ort: Café Kuckuck, Marktplatz 53

 

Zeit: 20.00 Uhr - 22.00 Uhr

 

Anwesend: G. Kerig – S. Blickle – G. Blickle  - R. Maurer - B. Altendorf-Jehle – A. Lörcher –    G. Lörcher - A. Ortmann – M. Matt - E. Gebele – W. Trefz – K. Breuer – S. Voegeli – U. Hansen – F. Weitbrecht – L. Lahme – E. Kiessling

 

Als Referenten: Herr Daun und Herr Schuler von den Stadtwerken Freudenstadt

 

 

 

1.      R. Maurer begrüßt die Anwesenden und dankt Herrn Daun und Herrn Schuler für ihr Kommen.

 

2.      Herr Schuler berichtet von den Unternehmungen der Stadtwerke im Zusammenhang mit der Energiewende. Er listet die verschiedenen Blockheizkraftwerke der Stadtwerke auf mit ihren Leistungen (Krankenhaus, Panoramabad, Biovergärungsanlage Sulzhau, Anteile an einem Windpark in Mecklenburg-Vorpommern, div. Photovoltaik-Anlagen auf öffentlichen Gebäuden usw.). Die Stadtwerke betreiben auch zwei E-Fahrzeuge, die für den Stadtverkehr völlig ausreichend sind. Der Baubetriebshof wird mit einer Hackschnitzelanlage betrieben. Weitere Anlagen sind geplant für die Baugebiete „Riedgasse“ in Wittlensweiler und „Sonnenhalde“ in Freudenstadt.

 

Für jedes Projekt müssen neue Konzepte entworfen werden, die sowohl ökologisch als auch wirtschaftlich darstellbar sein müssen.

 

Herr Schuler und Herr Daun teilen auf Nachfrage mit, dass die Eigenproduktion an Biostrom etwa 10-15% beträgt, andererseits der Anteil des Atomstroms ca. 12% beträgt.

Probleme für die Stadtwerke werden angesprochen sowie die gesetzliche Situation, der die Stadtwerke  unterworfen sind; sie werden als teilweise widersinnig dargestellt.

 

Eine engagierte Diskussion schließt sich an, in der die unterschiedlichsten Aspekte angesprochen werden.

 

3.      Der Stand des Projektes „BA 40“ wird von A. Lörcher kurz vorgestellt. Verschiedene Beiträge unterschiedlicher Länge sind eingegangen. Nun muss festgelegt werden, in welcher Form diese Texte veröffentlicht werden sollen.

 

Dafür wird zu einer REDAKTIONSSITZUNG eingeladen für DIENSTAG, 2. Mai, 19.00 Uhr bei LÖRCHERS in DIETERSWEILER.

 

 

 

4.      Möglichkeiten für ein Geburtstagsfest werden angesprochen.

a) 40 Jahre – 40 Kuchen beim Stadtfest

b) Gemeinsam mit den Denkmalverein am Tag des Denkmals (12. September) in und an der „Waldlust“

c) Fest für  u n s , wer kommen will, kann kommen

d) Geburtstagsfest zusammen mit einer (politischen) Aktion

e) WO? Kienberg?  Kurgarten?

 

R. Maurer erklärt sich bereit, wegen des Kurgartens anzufragen.

NACHTRAG: Im Zusammenhang mit dem Kurgarten läuft aktuell eine engagierte E-mail-Diskussion, deren Ausgang abzuwarten ist.

 

5.      R. Maurer trägt ein Anliegen vor, dass im Wohngebiet Herrenfeld ein Spielplatz fehle. Die BA will sich dazu kundig machen, ob ein solcher dort notwendig ist.

 

Deshalb trifft man sich zur nächsten Monatssitzung

 

            am Montag, 15. Mai 2017, um 19.00 Uhr am Spielplatz Turnhallestraße bei der Alten Turn- und Festhalle.

 

           

 

 

 

Für das Protokoll:

 

Freudenstadt, den 26. April 2017

 

(gez.) A. Lörcher

 

 

-