Protokoll der Monatssitzung

vom

10. März 2014

 

Ort: Gasthaus Schwanen, Promenadenplatz

 

Zeit: 20.00 Uhr - 22.00 Uhr

 

Anwesend: S. + G. Blickle – G. Kerig – K. Hoffmann – W. Trefz – O. Dorka – S. Kohling – R. Linke – G. + A. Lörcher – M. Matt – R. Maurer – A. Ortmann – F. Funk – L. Lahme – M. Lörcher – A. Bechtold – S. Rehberg – H. Rehberg – E. Gebele – P. Arnold – B. Nübel –  A. Hummel – S. Seidler – E. Kiessling – B. Altendorf-Jehle – F. Metzner – S. Voegeli

 

Entschuldigt: M. Schulz – K. Breuer – S. Langrehr – M. Franz

 

 

1.    R. Maurer begrüßt die Anwesenden und bedankt sich bei Dr. G. Kerig für den Vortrag vom 20. Februar 2014 und bei O. Dorka für die Versendung der Kandidatenbriefe.

 

2.    Herr Stephan Voegeli stellt seine Entwürfe für den Wahlprospekt der Bürgeraktion vor. Verschiedene Änderungsvorschläge und -wünsche werden diskutiert. Nach Information über Druckkosten wird das Langformat 2x DIN A 4 gewählt. Herr Voegeli wird in Kürze den überarbeiteten Entwurf dem 'Prospektteam' (Funk – Kohling – Lörcher) vorstellen. - R. Maurer dankt Herrn Voegeli für seine Arbeit.

 

3.    F. Funk präsentiert seine Ideen für ein Sportzentrum (Klettern – Mountainbike – Schwimmen u. a.) am Standort Langenwaldsee. Seine Vorstellungen werden allgemein begrüßt, es sind jedoch verschiedene Präzisionen notwendig, ehe damit an die Öffentlichkeit gegangen werden kann. B. Altendorf-Jehle empfiehlt, nach Abschluss der Überarbeitung die Pläne Herrn Osswald persönlich vorzutragen.

 

4.    Verschiedenes

            a) Thomas Rapp ('Blaues Haus' Christophstal) plant eine Kulturveranstaltung („Kultur im ländlichen Raum“) und lässt anfragen, ob die Bürgeraktion zur Teilnahme bereit sei. - Die Bürgeraktion bittet um Konkretisierung.

 

            b)  Lebhaft wurde über die Institution 'Jugendgemeinderat' diskutiert. Man ist der Ansicht, dass in einer solchen Einrichtung demokratisches Verhalten gelernt werden kann. Problematisch – vor allem in Freudenstadt – sei jedoch, dass Jugendliche in der Regel nach Abschluss der Schulausbildung die Stadt verlassen; daher Kontinuität kaum möglich ist. Positiv erwähnt wurde das bereits bestehende Jugendforum.

 

Termin der nächsten Monatssitzung: Montag, 7. April 2014.

 

Ort wird noch bekannt gegeben.

 

 

Für das Protokoll:

Freudenstadt, den 14. März 2014

 

(gez.) A. Lörcher