Protokoll der Mitgliederversammlung

am 2. Dezember 2013

 

Ort: Asia-Garten, Freudenstadt

Zeit: 20.00 Uhr - 22.00 Uhr

Anwesend: siehe Anwesenheitsliste

Entschuldigt: A. Ortmann – St. Niesner – S. Kohlig – A. Bechtold

 

 

1.    G. Lörcher begrüßt die Anwesenden, besonders Herrn Rolf Linke, welcher der Bürgeraktion als neues Mitglied beitritt.

 

2.    G. Lörcher stellt fest, dass die Einladung fristgerecht erfolgt ist, durch e-mail, schriftlich und Pressemitteilung.

 

3.    G. Lörcher gibt einen Rückblick über die Aktivitäten des zurückliegenden Jahres (siehe Anla­ge).

 

4.    B. Nübel trägt den Kassenbericht vor. Demnach beläuft sich der Kontostand zum 31. 10. 2013 auf € 5077. Prüfung erfolgte durch D. Breyer. Dem Antrag auf Entlastung wurde einstimmig stattgegeben.

 

5.    Dem Antrag von H. Rehberg auf Entlastung des Vorstands wurde einstimmig stattgegeben.

 

6.    Verschiedenes

 

            a) G. u. A. Lörcher besuchten am 27. 11. die Informationsveranstaltung zur geplanten Bürgermesse im Juli 2014. Der Zeitrahmen dieser Veranstaltung ist nun auf 11 – 18 Uhr festgesetzt. Außerdem sollen die Besucher durch ein Messequiz motiviert werden, alle teilnehmen­  den Gruppen aufzusuchen. Die BA soll für dieses Quiz sie betreffende Aufgaben einreichen. Die BA hat den selben Standort wie letztes Mal beantragt. Synergien werden angestrebt mit anderen Gruppen (z. B. BUND). Die Ansprechpartnerin bei der Stadt ist Frau Kerstin Harzer.

 

            b) G. Kerig bietet einen Vortrag zum Thema „Gesundheit“ an und referiert kurz über dessen Disposition.

            Nach eingehender Diskussion entscheidet man sich mehrheitlich dafür, diesen Vortrag öffentlich zu machen. O. Dorka bietet dazu praktische Umsetzungen (Morgen-Waldspaziergang) an. Mit-Veranstalter (evt. VHS) sollen gewonnen werden. Das Thema soll auf der Januar-Sitzung organisatorisch weiterentwickelt werden.

 

            c)  Der Vorschlag von Architekt Stefan Niesner, sein Energieprojekt „Phoenix“ vorzustellen, wird zustimmend aufgenommen. Im kommenden Jahr soll mit Herrn Niesner ein Termin ver­einbart werden. (Herr Niesner wurde darüber am 3. Dezember 2013 über e-mail informiert.)

 

            d)  Neben Herrn Rolf Linke begrüßt G. Lörcher nun auch Herrn Felix Funk, der später dazugestoßen ist. Die beiden Neu-Kandidaten für die GR-Wahl stellen sich vor.

 

            e)  E. Gebele berichtet von der Gründungsversammlung für das „Bündnis für Familien“, bei er sie und B. Altendorf-Jehle namens der BA-Fraktion beigetreten seien. Sie empfiehlt auch die Mitgliedschaft der Bürgeraktion. Das nächste Ziel dieses Bündnisses sei es nun, in einer Lenkungsgruppe alles zu erfassen und transparent zu machen, was es an Familienangeboten bereits gibt. Ein Beitritt der Bürgeraktion wird einstimmig empfohlen.

 

            f)  Für die BA-Liste werden weitere Kandidatinnen und Kandidaten begrüßt: Frau Monika Krä­mer hat ihre Kandidatur für Wittlensweiler schriftlich mitgeteilt, ebenso Simon Kohling für Freudenstadt. Felix Funk und Rolf Linke bekräftigen ihre Kandidatur.

            M. Franz begründet ausführlich, warum er nicht wieder kandidieren will; E. Gebele begründet ihr anfängliches Zögern.

            Damit vor allem die Neu-Kandidaten bekannt werden, wird empfohlen, diese gezielt zu einer Vorstellungsrunde einzuladen.

 

            g) Im Zusammenhang mit dem Garten- / Integrations-Projekt berichtet R. Maurer von Äußerungen des Ortsvorstehers Armbruster (Grüntal-Frutenhof), dass Gartengrundstücke sehr nachgefragt seien. Dazu ergänzt O. Dorka, dass inzwischen ein Gespräch mit OB Osswald stattgefunden habe. Dieser habe sich überzeugen lassen, allerdings müssten noch die beste­henden Pachtverträge auf den entsprechenden Grundstücken geprüft werden.

 

            h)  R. Maurer informiert über einen neuen Verein „Netzwerk“, dessen Mitglieder unentgeltliche Hilfe anbieten.

 

            i)  Für 2014 hat die BA eine Menge Ideen entwickelt, deren Umsetzung angegangen werden soll:

            -  Gemeinderats-Wahlen

            -  Garten-Projekt

            -  Vortrag von Gero Kehrig

            -  Besuch bei Architekt Niesner

            -  Besuch bei Hallberger-Institut Freudenstadt

            -  Besuch bei Lebenshilfe

            -  Besuch im Asylbewerberheim

            -  Wiederaufnahme der Bachputzete

            -  Besichtigung der Biogasanlage

            - Besuch in Wittlensweiler

            - …

 

            h)  Der Besuch in Wittlensweiler entspricht einem Wunsch des Ortsvorstehers. B. Altendorf-Jehle will sich mit diesem in Verbindung setzen und Ort und Thema der nächsten Monats­ sitzung am 13. Januar 2014 bekannt geben.

 

            i)  Der Vorstand der Bürgeraktion bedankt sich im Anschluss an die Sitzung herzlich bei den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten für die geleistete Arbeit mit einem kleinen Geschenk.

 

 

 

Für das Protokoll:

 

Freudenstadt, den 5. Dezember 2013

 

 

(gez.) A. Lörcher