Protokoll der Monatssitzung vom

6. Februar 2012 - Auszug -

 

 

Ort: Gasthaus Bad, Christophstal

Zeit: 20.00 - 22.00 Uhr

Anwesend: M. Franz - O. Dorka - Fr. Riege - U. Hansen - W. Trefz - M. Scholz - M. Matt - Chr. Saucke - R. Maurer - A. Lörcher - G. Lörcher - B. Altendorf-Jehle

Entschuldigt: E. Gebele (kommt später nach)

 

 

 

M. Franz begrüßt die Anwesenden und erklärt, es sei wieder einmal Zeit für die BA,  dass sie sich über sich selbst Gedanken mache.

 

 

 

Als mögliches Thema für die BA wurde angedacht:

-        Stadtentwicklung; jedoch nicht in Großprojekten, sondern in der Beschäftigung mit der Innenstadt unter der Fragestellung: Was kann mit leer stehenden Gebäuden geschehen?

-        Verkehrsprobleme müssen mitbedacht werden.

-        Baukultur darf nicht vernachlässigt werden.

-        Fachvorträge können Menschen für die BA aktivieren.

-        Teilnahme an der Bürgermesse am 12. Mai erregt Aufmerksamkeit.

-        Die Medien können in die Selbstdarstellung einbezogen werden.

 

Dabei wird allerdings sofort deutlich, dass Grund- und Immobilienbesitzer nicht beeinflusst werden können, was ihre Miet- und Renditevorstellungen betrifft. Außerdem ändern auch solche Aktivitäten nichts an den Altersproblemen der BA!

 

 

Zum Ende der Diskussion wird angeregt, eine Arbeitsgruppe einzurichten, die auf der Grundlage eines vorhandenen Flyer-Entwurfes ein Konzept für die Darstellung der BA nach außen verfasst. Diese Vorstellungen von Leitzielen sollen in der Monatsversammlung am 5. März vorgetragen und besprochen werden.

 

Bereit erklärt, in dieser Arbeitsgruppe mitzumachen, haben sich: O. Dorka, G. + A. Lörcher, M. Matt,  R. Maurer; weitere Interessierte sind willkommen.

 

Die Arbeitsgruppe tritt zusammen am Montag, 27. Februar 2012, 20.00 Uhr in Dietersweiler, Eppeneckstraße 6 (bei Lörchers).