Protokoll der Monatssitzung

vom 7. November 2011

 

Ort: Umweltzentrum Dammstraße

Zeit: Montag, 7. November 2011, 20.00 bis 22.00 Uhr

Teilnehmer: Chr. Saucke - O. Dorka - A. Lörcher - G. Lörcher - E. Gebele - B. Nübel - W. Trefz

Entschuldigt:  M. Franz - B. Altendorf-Jehle

 

Da das geplante Gespräch mit Herrn Förster Jehle zum Thema 'Waldpädagogik' nicht stattfinden kann, muss die Tagesordnung geändert werden.

 

1.      Olfert Dorka blickt auf das zurückliegende Jahr zurück und beurteilt Themen wie auch Durchführung der Monatssitzungen als durchaus positiv. Der 'Zapfen' von Wolfram Leinß sei noch nicht fertig; die Aufstellung kann deshalb erst im neuen Jahr erfolgen.                      

 

Der neue Brunnenplatz habe eine erfreuliche Akzeptanz erhalten. Vom Forst solle der Holzbrunnen entfernt werden, so dass der neu gestaltete Steinbrunnen zukünftig den Platz präge.

 

Durchaus vorstellbar sei, mit dem 'Zapfen' den Platz aufzuwerten und ihn in geeigneter Weise dem Brunnen und den Liegebänken zuzuordnen.

Die Arbeiten von Bernd Wetzel belaufen sich auf ca. 600 Euro; das Holz für die Bänke wurde für ca. 300 Euro gekauft, die Rechnung von W. Leinß liegt noch nicht vor.

 

2.      Olfert Dorka informiert sodann über den Bauwagen für den Waldkindergarten. Die BA habe zugesagt, sich an der Restaurierung eines Bauwagens zu beteiligen. O. Dorka hat dafür die Organisation übernommen und mit Fa. Wetzel und Fa. Möhrle / Dornstetten entsprechende Maßnahmen in die Wege geleitet. Auch das THW sei eingebunden, so dass der Wagen langfristig dem Waldkindergarten zur Verfügung stehen kann.

 

3.      Barbara Nübel fragt an, ob die BA der Organisation „MEHR DEMOKRATIE“ eine Spende von 100 Euro zukommen lassen kann. Dies wird einstimmig befürwortet.

 

4.      Ein Gedankenaustausch über aktuelle Themen schließt sich an. Man ist sich einig, dass die BA etwa zum Thema 'Nationalpark' noch nicht öffentlich Position beziehen soll, ehe nicht das Gutachten veröffentlicht ist. Unbenommen bleibt freilich, dass die Mitglieder der BA im persönlichen Gespräch ihre Positionen kommunizieren. In der Dezembersitzung kann dazu ein konzeptionelles Vorgehen besprochen werden.

 

5.      Die Einladungen für die Jahreshauptversammlung werden fertig gemacht und sollen entweder persönlich überbracht oder, wo dies zu aufwendig ist, mit der Post zugestellt werden.

 

                       

 

                       

 

                        Nächster Termin: Mitgliederversammlung 2011 im Gasthaus Bad im                                     Christophstal am 5. Dezember 2011 um 20.00. -

                        Die Einladungen hierzu werden in schriftlicher Form zugestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freudenstadt, den 11. November 2011

 

gez. A. Lörcher