Protokoll der Monatssitzung

vom 4. April  2011

 

 

Ort.: Naturschutzzentrum Ruhestein

Zeit: Montag, 4. April 2011, ab 18.15 Uhr (bis ca. 22.00 Uhr)

Teilnehmer: H. Rehberg - A. Ortmann - E. Gebele - O. Dorka - B. Altendorf-Jehle - L. Lahme - M. Franz - W. Hollaus - A. Lörcher - G. Lörcher - Chr. Saucke - K. Breyer

Entschuldigt: B. Nübel - M. Matt - U. Hansen - W. Trefz - W. Kosuch - St. Langrehr

Leitung: Olfert Dorka

 

 

TOP 1

Begrüßung der anwesenden Mitglieder durch Olfert Dorka, der sich bei Herrn Dr. Schlund und Herrn Ebel dafür bedankt, dass sie die Bürgeraktion im NAZ Ruhestein empfangen..

 

 

TOP 2

Herr Dr. Schlund trägt der Bürgeraktion Freudenstand Ideen vor, die das Projekt eins etwaigen zukünftigen Nationalparks Nordschwarzwald betreffen. Die Mindestfläche von 10 000 ha sei gegeben, da Staatswald und geschlossene Flächen vorhanden seien. Das meiste davon befinde sich im Kreis Freudenstadt, weitere Flächen befänden sich im Kreis Rastatt.

Waldbewirtschaftung verkürze die Artenvielfalt, daher sei es wichtig - wie im Nationalpark Bayerischer Wald - der Natur Flächen zurückzugeben.

Bis zum Jahr 2020 sollen in Deutschland 2% der Gesamtfläche als Nationalparks ausgewiesen sein, zur Zeit seien es 0,5%. Lediglich in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland existierten bislang noch keine Nationalparks.

Nationalparks seien ebenfalls ein Bereicherung für den Tourismus, den Wandern u. dgl. sei natürlich weiterhin möglich. Dazuhin entstünden Arbeitsplätze durch Infozentren, Programme zur Umwelt-Bildung, für Ranger usw.

 

Herr Ebel berichtete anschließend über Aktivitäten und Tätigkeiten des NAZ Ruhestein und verabschiedete sich mit brillanten Aufnahmen von Landschaften, Tieren und Pflanzender Umgebung.

 

 

TOP 3

Termine

Monatssitzung am 2. Mai 2011:           Wanderung von Bengelbruck (Stutzwald) nach Musbach

Monatssitzung am 6. Juni 2011:           Planung Arbeitseinsatz 'Sibylle'-Brunnen und Wolfram Leinß-                                                  Projekt (Wald-Symbol)

Woche 4. - 10 Juli 2011:                     „Waldwoche“ mit Arbeit am 'Sibylle'-Brunnen und Fest dort;                                                  Fest '100 Jahre Bannwald'

16. - 18. September:                           Herstellung des Wald-Symbols durch Wolfram Leinß

 

 

TOP 4

Die Anwesenden werden gebeten, Vorstellungen für ein 'Wald-Symbol' zu skizzieren und zu erläutern. Olfert Dorka sammelt diese und will sie als Ideen an Wolfram Leinß weiterleiten.

 

 

 

 

 

Freudenstadt, den 15. April 2011

 

gez. A. Lörcher