Protokoll der Monatssitzung vom

5. Mai 2008

 

I Ortstermin „Rappen“

Zeit: 19.00

Anwesend: D. Breyer – U. Hansen – M. Franz – F. Riege – A. Lörcher – S. Schmidt – HP. Maier – Th. Rapp

 

Die geplante Rappen-Aktion wird vor Ort nochmals durchgesprochen. S. Schmidt schlägt Fotomontagen vor, um das Bauvorhaben für die Bevölkerung zu visualisieren.

 

Darauf wird der „Zickzack“-Weg hinunter ins Christophstal begangen. Es wird dabei festgestellt, dass es keinerlei Weghinweise hinunter ins Christophstal gibt. Der Weg ist schmierig und rutschig beim Einstieg, sonst aber im wesentlichen in befriedigendem Zustand.

 

 

II Zusammenkunft im Gasthaus Bad / Christophstal

Zeit: 20.00 – 22.00

Anwesend: D. Breyer – U. Hansen – M. Franz – F. Riege – A. Lörcher – B. Nübel – O. Dorka – Chr. Saucke – W. Trefz

Entschuldigt: G. Lörcher – E. Gebele – K. Breuer – St. Langrehr

 

a) D. Breyer begrüßt die Anwesenden und trägt die Eindrücke von der Begehung des „Zickzack“- Weges vor: Der Weg ist ursprünglich und ordentlich zu begehen. Einige wenige Stolperstellen können behoben werden, aber sonst ist der Weg weitgehend in Ordnung. Oben und unten sind Richtungshinweise sinnvoll.

Es erhebt sich die Frage, ob das Vorhaben erst bekannt gemacht werden und Rücksprache mit den städtischen Stellen gehalten werden sollte oder ob man einfach handeln solle. (Eher letzteres.) Einige Rundhölzer sind nötig, um Stolperstellen zu beseitigen. Die Stahlnägel dafür sind noch an Ort und Stelle.

Anstatt der Bachputzete kann der Weg gerichtet werden.

 

b) D. Breyer berichtet von der Idee S. Schmidts, das Rappen-Bauvorhaben zu visualisieren. Man ist sich schnell einig, dass ein Groß-Transparent nicht zu finanzieren ist.

Deshalb werden die Baulinien mit Absperrband, die Bauhöhen mit Ballons markiert. Weiterhin werden die Bäume, die gefällt werden sollen, gekennzeichnet, usw.

Außerdem werden Pläne vervielfältigt, die dem Publikum erläutert und ausgehändigt werden können.

 

c) F. Riege teilt mit, dass der von der Bürgeraktion gesäuberte Brunnenplatz durch Maßnahmen von seiten des Forsts verdorben sei. Er erkundigt sich, wie weit die Organisation der Wasserzuführung gediehen sei. O. Dorka will sich darum kümmern.

 

 

T E R M I N E

 

Samstag, 31. Mai 2008: RAPPEN-Aktion

         Vorbereitung ab 9.00 Uhr

 

Montag, 2. Juni 2008: Monatstreffen

         19.00 Uhr Treffpunkt am Gasthaus „Grüner Wald“ Lauterbad

         Informationsgang zum und über das „Resort“-Gelände

         (Am 27. Mai will Charles Fessel sein Projekt dem Gemeinderat vorstellen.)

         Ab 20.30 Uhr Monatssitzung im „Grünen Wald“

 

Samstag, 7. Juni 2008: Exkursion nach NAGOLD

 

Freitag, 20. Juni 2008 ab 14.00 Uhr

         Herrichten des „Zickzack“-Weges

         (Wer Zeit hat, stößt einfach dazu.)

 

 

 

 

Für das Protokoll:

 

Freudenstadt, den 12. Mai 2008

 


- Albrecht Lörcher -